*
TOP HEADER TEAMWEBSEITE
blockHeaderEditIcon

FC Goldstern  Teamwebseite

Top Menue Team Marino
blockHeaderEditIcon

Hier finden Sie das aktuelle Spieltelegramm unserer Mannschaften.

Das Line-Up, Torschützen, Assistenen,... sowie den entsprechenden Spielbericht zum aktuellen Spiel.

Line-Up

Spielverlauf

8'
=
0:1
T:
Gegner
A:
35'
=
0:2
T:
Gegner
A:
37'
=
0:3
T:
Gegner A:
48'
=
1:3
T:
Andri A: Nicola
54'
=
1:3
P:
verschossen A:
59' =
2:3
P:
Nicola A:


Spielbericht

Flop und Top: Der FCG zeigt zwei Gesichter gegen Frutigen

Nach dem Spiel war ich gleichzeitig «sehr, sehr unzufrieden» und «sehr, sehr zufrieden», müsste ich den Auftritt unserer Equipe rückblickend bewerten. Wobei die unterschiedlichen Urteile als Trainers die beiden Halbzeiten der FCG-Truppe betreffen.

Vor dem Seitenwechsel fand der FCG praktisch nicht statt. «Ich habe nur eine Mannschaft gesehen, die gelaufen ist und gekämpft hat», und ich meine damit die Frutiger. Unseren Jungs werfe ich dagegen vor, dem Gegner nur das spielerische Element entgegenzusetzen.

«Wir haben die Basis total vernachlässigt!»

Der Ausdruck es war ein lustloser Auftritt ginge zu weit, aber wir waren sowas von unterlegen, bei dem laufintensiven Pressing das die Frutigen an den Tag legten, da kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern wann wir das letzte Mal auf einen Gegner stiessen der uns so dominieren konnte, nicht mal in der gesamten Vorbereitung gegen die Aktiv-Teams wurden wir so vorgeführt und hielten nicht dagegen.

Sollten wir weiterhin die erste Halbzeit nicht in den Griff bekommen, dann wird dies in dieser Saison zum „Problem“. In Bremgarten wurden wir nach einer sehr schwachen Vorstellung zur Pause mit einer 0:3 Klatsche verabschiedet.

«Wenn in der Schule die Zeugnisse verteilt werden, gibt es eine Sparte, die nicht so sehr auf Interesse stösst: Fleiss und Betragen. Sie werden nebenbei zur Kenntnis genommen. Im Vordergrund stehen die Zahlen nebenan. Und abends zu Hause, wenn die Zeugnisse vorgezeigt werden, dann ist man etwas verwirrt, wenn die Eltern sagen: «Weisst du, es ist nicht elementar, ob du in Mathematik eine 4,5 oder eine 4 erhältst – aber wenn dein Betragen und dein Fleiss ungenügend sind, klingeln die Alarmglocken.»

Womit wir heute Abend zur ersten Halbzeit bei unserem Team angekommen wären (auch der Coach nimmt sich diesbezüglich nicht aus der Schusslinie).

Es kann tatsächlich vorkommen, dass ein Grossteil eines Teams an einem Abend nicht die beste Leistung abliefern kann oder der Gegner einfach besser ist. Was wir aber in den ersten 45 Minuten vor der Pause ablieferten war, auch wenn der Gegner wirklich stark auftrat und ihr Körpereinsatz für Junioren Fussball teils hart an der Grenze war, einfach schwach. Es stand kein Team auf dem Platze bei dem jeder Spieler bereit war für den andern die zusätzlichen Meter zurückzulegen, was heute in der ersten Halbzeit dringend notwendig gewesen wäre, um zur Pause noch im Rennen zu sein.

Frisch in die zweite Halbzeit

Obwohl wir zur Pause wohl von den meisten neuerlich abgeschrieben wurden, gelang es der nun aufopfernd kämpfenden Truppe doch beinahe erneut die Wende herbeizuführen.

Zur Pause nahmen wir nur kleine personelle Wechsel vor, doch es waren nicht die „neuen“ Spieler oder die veränderte Taktik, die für den Umschwung sorgten, sondern die neue Einstellung der Spieler, welche sämtliche FCG‘ler nun auf den Platz brachten.

Plötzlich war die notwendige Entschlossenheit da, die zweiten Bälle wurden erobert und die Gegnerische Elf praktisch eine gesamte Halbzeit in deren Platzhälfte eingeschnürt.

Sehr früh in der zweiten Halbzeit kamen wir so zu einem Eckball getreten durch Nicola, welchen wir auch sogleich durch Andri in Zählbares umwandeln konnten. 6 Minuten später ein schön gesetzter Angriff des FCG, den Ball lies man über vier, fünf Stationen laufen und konnte nur noch regelwidrig am Torerfolg gehindert werden, somit bestand die Möglichkeit bereits den Anschlusstreffer zu realisieren, doch leider rauschte der Ball übers Gehäuse. Nach weiteren 5 Minuten ein neuerlicher 11er, da unser Spieler erneut nur mit einer Regelwidrigkeit am Torerfolg gehindert werden konnte und so zu Fall gebracht wurde.

(Zu meinem Erstaunen erhielten die Frutigen für kein einziges Foulspiel, auch nicht für jene die zu den 2 11ern führten ein Karte, wir hingegen kassieren eine, weil man sich beim Schiri über das Einsteigen des Gegners beschwerte, da versteh ich die Regel Auslegung auch nicht immer.)

Nichts desto trotz,  versenkte Nicola den 2ten Elfer überaus verdient zum Anschlusstreffer.

Nun drückten die Jungs die Frutiger in die Defensive und hatten in der 85 Minute mit einem indirekten Freistoß am 16er die Möglichkeit die Partie doch noch ausgeglichen zu gestalten, doch auch hier rauschte der Ball neuerlich über das Gehäuse.

Der FCG war die gesamte 2te Halbzeit am Drücker und wollte vehement den Ausgleichstreffer und die Frutigen konnten sich im wahrsten Sinne des Wortes nur noch mit Händen und Füssen erwehren und haben in dieser Druckphase des FCG eine einzige Chance welche Nicolas mit einem super Reflex klärte. Um unserer Druckphase zu entgehen wurde nun zu allen Mittel gegriffen um die Zeit ablaufen zu lassen, sogar das Eckfahnenspielchen wurde angewandt.

Wir hatten noch weitere Turbulente Strafraum Szenen, jedoch brachten die Jungs heute den Ball kein weiteres Mal im Tor unter.

Fazit des Trainers;

Der FCG zeigten neuerlich einer  Top-Leistung in der 2ten Halbzeit und glänzten nun mit schönem Passspiel und beherztem Zweikampfverhalten. Die Jungs hatten den FC Frutigen nach dessen beruhigenden Vorsprung zur Pause, an den Rand eines Punkteverlustes gebracht.

« Doch Obwohl wir am Ende näher am Punktegewinn waren, geht leider der Punkteverlust aufgrund der für uns überaus schwachen ersten Halbzeiten in Ordnung»

Es war eine unnötige Niederlage hätte man zur 1ten auch nur halb so beherzt gespielt wie in der 2ten. Nichtsdestotrotz bringen solche Spiele auf diesem hohen Niveau und auf Messerschneide die Jungs weiter in Ihrer Entwicklung und daher erhoffe ich mir in den nächsten Spielen einen weiteren Schritt nach vorne und das die Lehren aus dem heutigen Auftritt gezogen werden.

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.