*
TOP HEADER TEAMWEBSEITE
blockHeaderEditIcon

FC Goldstern  Teamwebseite

Top Menue Team Marino
blockHeaderEditIcon

Hier finden Sie das aktuelle Spieltelegramm unserer Mannschaften.

Das Line-Up, Torschützen, Assistenen,... sowie den entsprechenden Spielbericht zum aktuellen Spiel.

Line-Up

Spielverlauf

15'
=
1:0
T:
Gegner
35'
=
1:1
T:
Michael
A:
Antonio
43'
=
1:2
T:
Michael
A:
Lars
50'
=
2:2
T:
Gegner
55'
=
2:3
T:
Fabio
A:
Michael
70'
=
2:4
T:
Michael
A:
Raphael
85'
=
3:4
T:
Gegner

Spielbericht

Zurück zum „Kick and Rush“ mit einem guten Ende für unsere Truppe

Zu unserem fünft Rundenspiel erwartete uns am Sonntagmorgen, die Gastgeber von Wyler.

Nach den letzten gut gespielten Partien, wollten wir unser Punktekonto natürlich weiter aufbessern und die Führung in der Tabelle behaupten. Durch das Fehlen vieler Stammkräfte (6), mussten wir wieder einmal mit einer zusammengewürfelten Truppe antreten, zu denen nun auch wieder die zurückgekehrten Jungs der B-Junioren zählten.

Ein grosses Merci hierzu an die 2. Mannschaft yes yes mit Lars, Manuel & Lucio erhielten wir schlagkräftige unterstützung.

Wir ermöglichten den Gästen zu viele Möglichkeiten, dass sie keine Tore daraus erzielten beruhte teilweise auch auf etwas Glück auf unserer Seite. Dieses verließ uns jedoch als sich Verteidiger und Torwart nicht einigen konnten und der somit gespielte Rückpass dem Spieler von Wyler vor dem freien Tor zum einschieben serviert wurde 1:0.

Der Treffer von Wyler war absolut nicht zwingend, wir hingegen vermochten nicht unsere Chancen zu nutzen, der Torwart oder ein Bein eines Spieler verhinderte selbiges immer wieder.

Der Gegentreffer verunsicherte uns jedoch enorm, die folgenden 20‘ waren kurz gesagt, eine kleine Katastrophe.

Ohne  Gegenwehr, ohne Laufbereitschaft und ohne jegliche Leidenschaft waren wir eigentlich nur körperlich auf dem Platz.

Erst die letzten 10‘-15‘ vermochten wir uns erneut besser in Szene zu setzen, dies begünstigt dadurch das Wyler enorm hoch stand und sich für uns somit grössere Löcher in ihrer defensive auftaten.

Ein toller Pass von Äntu in die Gasse und diesen Freiraum weis Michu größtenteils zu nutzen, so auch diesmal, obwohl aus einem spitzen Winkel versenkte er den Ball zum Ausgleichstreffer.

Kurz vor der Pause erhielten wir eine Ecke zugesprochen, welche Antonio perfekt zur Mitte brachte, dort stieg Lars am höchsten verlängerte dadurch den Ball auf Michu, welcher zu Führungstreffer scorte.

Dadurch gingen wir mit einem schmeichelhaften 1 zu 2 in die Pause.

Während Wyler, im Glauben der sicheren Führung, zur Pause einem Rückstand nachtrauerte, gabs bei uns in ein kleines Aufrütteln, und ein paar Umstellungen durch Spielerwechsel.

Diese Maßnahmen zeigten dann auch direkt ihre Wirkung. Nun stand eine völlig andere Mannschaft auf dem Platz.  Hochmotiviert, verbissen im Zweikampf und mit einer hohen Laufleistung  stemmten sich unsere Jungs  gegen den Ausgleichstreffer und versuchten ihrerseits die Entscheidung herbei zu rufen. Weiterhin jedoch versemmelten wir Chance um Chance und liessen sogar einen 11er liegen.

Trotz zahlreicher guter Angriffe, dauerte es aber bis zur 60 Minute, ehe der Ball erneut im Netz zappelte, jedoch erneut in unserem.

Nur gerademal 4‘ später vermochte Fabio nach Zuspiel von Michael jedoch erneut den Führungstreffer zu erzielen. Das vierte Tor steuerte erneut Michael unser Mittelstürmer bei. In seiner unnachahmlichen Art erlief er einen tollen Pass von Ravi aus dem Mittelfeld und schob den Ball überlegt ein. Trotz des 2 Tore Vorsprunges waren wir jedoch heute absolut nicht in der Lage unser gewohntes Zusammenspiel abzurufen  wir agierten weiterhin nervös und hektisch.

Kick and Ruhs war dies heute, weit weg von gepflegtem Aufbauspiel.

In der 80‘ein langer Ball von Wyler welcher durch den kompletten Strafraum segelte und am langen Pfosten das Bein eines Spielers von Wyler fand und weg war der 2 Tore Vorsprung. Fast Postwenden eine Demonstration wie wir normalerweise Fussball spielen, der Ball lief vor dem Gegnerischen 16er über 6 Positionen und nur die Latte verhinderte schlussendlich den verdienten Treffer.

Kurz darauf retette uns Dalin mit einem Big-Save die 3 Punkte! smileycool

Danach war dieses nervenaufreibende Spiel endlich zu Ende.

Ein großes Lob an die Mannschaft, die nach so einem Spiel doch noch die Kohlen aus dem Feuer holte. Vor allem an die jüngsten Kämpfer, die sich von den bis zu sicher drei Jahren und teilweise körperlich überlegenen Gegnern nicht unterkriegen ließen.

Fazit:

Wenn wir über 90 Minuten unser Spiel durchgezogen hätten, und dabei noch unsere Chancen genutzt hätten, wäre das Ergebnis sicherlich ganz anders ausgefallen. Die Ferien spielten hier auch eine gewisse Rolle, nicht nur die fehlenden Spieler, die Intensität in den Trainings lässt gewaltig zu wünschen übrig und dadurch mussten wir heute über grosse Strecken unten durch.

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.