*
TOP HEADER TEAMWEBSEITE
blockHeaderEditIcon

FC Goldstern  Teamwebseite

Top Menue Team Marino
blockHeaderEditIcon

Hier finden Sie das aktuelle Spieltelegramm unserer Mannschaften.

Das Line-Up, Torschützen, Assistenen,... sowie den entsprechenden Spielbericht zum aktuellen Spiel.

Line-Up

Spielverlauf

1'
=
0:1
T:
Matteo
A:
Michael
5'
=
1:1
T:
Gegner
13'
=
2:1
T:
Michael
A:
Nino
33'
=
3:1
T:
Matteo
A:
Luca
40'
=
3:2
T:
Gegner
70'
=
4:2
T:
Michael
A:
Antonio
90'
=
5:2
T:
Luca
A:
Michael
79'
=
Julian


Spielbericht

Sensation! Der FCG wirft den FC Aarberg aus der CCJL-A raus

Der FCG hat in der 3. Runde des Berner-Cups gross aufgespielt und dem FC Aarberg aus der CCJL-A aufgezeigt, das ein Unterklassiger der mit Herz und Willen spielt nie unterschätzt werden sollte. Durch diese tolle Partie spielen unsere Jungs im nächsten Frühjahr im Berner-Cup ¼ Finale!

Nach der Negativ Erfahrung vom letzten Wochenende, wollten wir über den Cup auf die Siegerstraße zurückkehren. Im Berner-Cup lief es bisher ja höchst erfolgreich.

Die Ausgangslage war klar: Der FCG ging als klarer Außenseiter ins Duell gegen das CCJL Team des FC Aarberg. Doch genau dies wollten wir uns zu Nutze machen, wir waren zu 100% sicher das die Jungs uns in den Anfangs Minuten des Spiels unterschätzen würden. Das wir dies jedoch so zu unseren Gunsten nutzen könnten, da hätte wohl keiner eine Wette drauf abgeschlossen, da der Gegner zudem noch anspielen durfte. Doch sie waren sich der Sache wohl derart sicher, dass sie noch in der Garderobe steckten; wir hingegen eroberten sogleich den Ball und versenkten ihn eiskalt in den Maschen, dies war das schnellste Tor das wir jemals erzielten, denn es waren noch keine 5 Sec. gespielt.

Zum Spiel:

Die ersten 15 Minuten verliefen sehr intensiv und teils hektisch. Viele Fehlpässe und Unsicherheiten auf beiden Seiten, aber nicht ohne nennenswerte Torchancen. 5. Minute: eine Freistoss aus rund 20m gegen uns, wir liessen uns, da erneut eine neue 3er Kette auflief zu Beginn des Spiels noch durch die Laufwege des Gegners manipulieren und so konnte einer in die Lücke preschen und vorbei war’s mit der schönen Führung, ein Volleyschuss da war selbst Dalin machtlos.

Doch wer dachte, das uns dies aus dem Konzept bringen würde war falsch gewickelt, fast dieselbe Situation wie zuvor nur diesmal zu unseren Gunsten und was der FC Aarberg kann, können wir auch, perfekt getretener Freistoss von Nino auf Michael welcher sich nicht 2mal bitten lies und zur neuerlichen Führung einköpfte.

Das war toll gespielt. Jetzt waren wir erst so richtig im Spiel drinnen und gingen sehr konsequent und konzentriert ans Werk. Bei Rückpässen der Aarberg-Hintermannschaft setzten unsere Jungs immer wieder gut nach und zwangen deren Verteidigung zu Fehlern. Der FCG versteckte sich keineswegs, man versuchte ein um das andere Mal über spielerische Akzente zum Erfolg zu kommen. In der 33. Minute eine erfolgreiche Balleroberung am Gegnerischen 16er, ein Rückpass gefolgt von einer Flanke von Luca auf Matteo welcher sich gegen Torwart und Gegenspieler behaupten konnte und per Kopf das Score auf 3:1 erhöhte.

Kurz darauf die zweite dicke Torchance der Aarberger: Wir konnten auf der rechten Spielseite den Ball nicht wie gewünscht unter Kontrolle bringen und der Gegenspieler riskierte den Schuss ins kurze Eck, Dalin war mit den Fingern noch dran, konnte jedoch den Anschlusstreffer nicht verhindern. Schade das wir den Anschlusstreffer noch kurz vor der Pause hinnehmen mussten, nun galt es einfach dem FC Aarberg nicht in die Karten zu Spielen und sich durch das Tor verunsichern zu lassen.

Der FC Aarberg hatte zur 2ten Halbzeit für rund 10 min. die überhand im Spiel, jedoch nur bis zur Strafraumgrenze, ab dort spielten unsere Jungs sehr konzentriert und liessen gar nicht zu oder besser gesagt fast nichts den Rest erledigte Dalin.

70. Minute: TOOOR für den FCG!

Der Underdog ging hier in Bremgarten mit 2 Toren in Führung! Antonio schickte Michael auf die Reise welcher am 5er Eck abzog, der Ball segelte ins lange Eck und dort vom Innenpfosten ins Tor der Torwart war chancenlos. Die FCG agierten danach wieder offensiver und ließen sich vom FC Aarberg wieder weniger hineindrängen. Im gegenteil kreierten wir nun wieder selber einige Top Torchancen doch Antonios gefühlvollen Schuss aufs lange Eck zischte haarscharf am Pfosten vorbei ins Torout. Fast die selbe Situation jedoch mit dem Schützen Luca , doch auch hier noch nicht erfolgreich. Danach leitete Dominik einen weiteren Konter ein, bei dem Michael kurz vor dem Torschuss hängen blieb.

Nach einem harten Einstieg gegen Julian musste der 8er vom Spielfeld genommen werden und Dominik musste nochmals einen Einsatz leisten obwohl erst zuvor ausgewechselt wurde.

15 Minuten vor Schluss nahm der FCG erneut mehr Risiko und war nun erneut klar spielbestimmend, Aarberg konnte nicht mehr zusetzen, es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Sensation perfekt war.

90. Minute: die definitive Entscheidung. Nach dem Aarbeg Michael neuerlich nur unsauber vom Ball zu trennen vermochte, pfiff der Schiri umgehend Freistoss. Luca setzte sich den Ball und verwandelte mit dem schönsten Tagestreffer ins linke Eck. Die FCG Fans und Spieler waren aus dem Häuschen, denn danach war's aus!

Die Sensation ist perfekt. Der FCG triumphierte über Aarberg mit 5:2 und dies obwohl der FC Aarberg mit 3 2.Liga Stammspielern auflief!!

Ein völlig verdienter Sieg und Hochachtung von der Leistung aller FCGler, sie fighteten was nur ging für den grossen Erfolg!

Es war ein wichtiger Erfolg, der für das nächste Meisterschaftsspiel enormes Selbstvertrauen gibt. Es ist weiter alles möglich, nicht nur im Cupbei dem man nun im ¼ Finale steht!

Die nächste Cup-Runde, findet nun erst im Frühjahr 2017 statt, mal sehen wen wir zugelost erhalten.

Besten Dank an Manuel, Konstantin und Lucio sowie Luca und Antonio die unsere stark dezimierte Truppe sensationell unterstützten.

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.