*
TOP HEADER TEAMWEBSEITE
blockHeaderEditIcon

FC Goldstern  Teamwebseite

Top Menue Team Marino
blockHeaderEditIcon

Hier finden Sie das aktuelle Spieltelegramm unserer Mannschaften.

Das Line-Up, Torschützen, Assistenen,... sowie den entsprechenden Spielbericht zum aktuellen Spiel.

Line-Up

Spielverlauf

06'
=
1:0
T:
Nicola
A:
Andri
35'
=
1:1
T:
Gegener
A:
72'
=
2:1
T:
Andri
A:
Raphael
78'
=
3:1
T:
Matteo
A:
Raphael


Spielanalyse

Am sechsten Spieltag hat der FCG den Kontrahenten Schwarzenburg empfangen.

Die Zuschauer sahen ein 3:1 (1:1) zwischen den beiden Mannschaften in einem zur ersten Halbzeit offenen Spiel.

Obwohl erneut mit einem schmalen Kader auflaufende, gelang es dem Team diesmal den Start nicht zu verschlafen, nein wir waren sogar klar die spielbestimmende Mannschaft in den ersten 10’ Spielminuten, daher kam der Führungstreffer auch verdient zustande. Nicola schoss den Ball in die rechte untere Torecke via Innenpfosten zur Führung ein. (weniger Geschwindigkeit wäre jedoch nicht drin gelegen) wink

Anstelle den Gegner jedoch weiterhin unter Druck zu halten, agierte das Team urplötzlich mit Doppel 6er, und überlies dadurch dem FC Schwarzenburg im Mittelfeld das Spieldiktat, was so sicherlich nicht geplant war. Schwarzenburg kam der Einladung dankend nach und übte nun ihrerseits Druck auf unser Tor aus, woraus 3 Lattentreffer sowie ein Gegentreffer bis zum Pausentee resultierten. „Schwarzenburg war ein Tick besser in der ersten Halbzeit“

Zur zweiten Halbzeit starteten wir wie gewohnt besser, der Gegner konnte nun wesentlich weniger präsent agieren, was uns mehr Spielanteile einbrachte. Zur 70' bei einem Eckball wechselten wir im Mittelfeld, der Wechsel war goldrichtig, denn Andri wurde von der gegnerischen defensive vollkommen vergessen und bedankte sich mit der ersten Ball Berührung seit seiner Wiedereinwechslung mit dem eminent wichtigen Führungstreffer zum 2:1.

Plötzlich nahm die Partie an Fahrt auf.

Nicht einmal 6 Minuten später trafen die wir zum 3:1. Raphael passte in die Schnittstelle auf Matteo, der sich gut behauptete und in die lange Ecke einschoss.

Nach 82 Minuten war Schluss für Innenverteidiger Samuel, der sich in einem Zweikampf eine Verletzung zuzog. Für ihn rückte Konstantin auf die zentrale IV-Position und auch auf der äusseren IV-Position mussten wir  einen Wechsel vollziehen mit Dominik für Lucas, die beiden lösten ihre Aufgabe mit Bravour wenn man bedenkt das beide noch nie diese Position bespielten.

Der Gegner aus Schwarzenburg kam im weiteren Verlauf der Partie zu keiner nennenswerten Torchance und so konnte das Team den eminent wichtigen 3er einfahren.

Es gilt nun die letzten 3 Spiele ebenfalls von Beginn weg mit derselben Konzentration zu absolvieren, den die Gruppe ist so ausgeglichen das zwischen Auf- sowie Abstieg bloss 7 Punkte Differenz liegen.

 

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.