*
TOP HEADER TEAMWEBSEITE
blockHeaderEditIcon

FC Goldstern  Teamwebseite

Top Menue Team Marino
blockHeaderEditIcon

Hier finden Sie das aktuelle Spieltelegramm unserer Mannschaften.

Das Line-Up, Torschützen, Assistenen,... sowie den entsprechenden Spielbericht zum aktuellen Spiel.

Line-Up

Spielverlauf

20'
=
1:0
T:
Gegner
30'
=
2:0
T:
Gegner
52'
=
3:0
T:
Gegner
69'
=
4:0
T:
Gegner
70'
=
4:1
T:
Michael A:
80'
=
4:2
T:
Matteo A:


Spielanalyse

FCG verliert Cup-Halbfinal

Das Protokoll eines spannenden, intensiven Abends.

Die Junioren A des FCG trafen im Cup-Halbfinale auf den SV Koppigen. Trotz sehr guter Leistung über den gesamten Spielverlauf hinweg, verloren die Jungs heute mit 4:2.

Die FCG starteten mit grossen Ambitionen in den Cup-Halbfinal gegen Koppigen. Unsere  junge A-Junioren Truppe wollte dem zweit Platzierten der 4. Liga Gruppe 6 ein Bein stellen und erstmals in der Teamgeschichte in den Cup-Final einziehen.

Nein es handelt sich hier nicht um einen Schreibfehler, denn der SV Koppigen auf dem Papier aus der 2. Stkl. trat zu allen Cup-Spielen mit 9 Spielern aus der 4. Liga Mannschaft an, dies Projekt wie es der Trainer aus Koppigen nannte ist reglementskonform,  dennoch für uns das schwerst mögliche Los, nichts desto trotz wollten wir uns den Einzug ins Finale sichern.

Entsprechend engagiert starteten die FCGler ins Spiel, waren jedoch in den ersten 25 Minuten die klar unterlege Trupp, unsere Jungs mussten sich zuerst „an klimatisieren“, denn das Spiel wurde physisch auf Aktiv-Level gespielt und der Schiri lies diesbezüglich vieles laufen, was wir ansonsten abgepfiffen erhielten. Unsere Chancen in der ersten Halbzeit liessen sich daher an einer Hand abzählen. Dennoch spielten wir sehr konsequent und liessen gegen die erfahrenen Aktivspieler kaum Chancen zu.

Doch dann – praktisch aus dem Nichts – waren es die Koppiger, die nach einer verunglückten Abwehr  mit 1:0 in Führung gehen konnten. Trotz des Gegentreffers spielten die Jungs ruhig weiter und liessen sich nicht beirren. Die Gastgeber konnten in der Folge weiter Druck erzeugen und schossen noch einem Zuspiel einen weiteren Treffer, welcher jedoch auf der Torlinie stehend und somit Höchst Offside verdächtig  per Kopf verwandelt wurde, vom Schiri wurde dieser Treffer als regulär taxiert. Schade denn trotz gutem Spiel lagen wir nun bereits mit zwei Toren im Hintertreffen.

Wir bremsten uns im Spielaufbau immer wieder mit individuellen Fehlern selber aus. Vor allem von der FCG Offensiv-Abteilung, die sich in der laufenden Meisterschaft neuerlich äusserst treffsicher zeigt, war praktisch nichts zu sehen. Gerade mal zwei Torchancen konnten sich die FCGler in der gesamten ersten Hälfte erspielen.

Koppigen auf der Gegenseite war die abgeklärtere Mannschaft da merkte mann schon wo sie spielen, Ihnen genügte eine Leistung mit drei, vier gute Aktionen im Angriff, um zwei Tore zu schiessen und die FCG Cuphoffnungen enorm zu erschweren.

Zur zweiten Halbzeit hiess dann alles oder nicht, wir wollten viel höher stehen und eher Pressen um den Gegner auch mal zu fordern. Doch ein Sonnatagsschuss ala Dani Alves erschwere unser Unterfangen Cup Final Einzug enorm und wäre dies nicht schon genügend Pech das heute an unseren Sohlen klebte, gelang dem Gegner sogar noch der vierte Treffer.

Doch auch nach dem vier Tore Rückstand glaubten die Jungs weiterhin an den Traum Finaleinzug und gaben alles dafür, denn wie heisst es so schön die Hoffnung stirbt zuletzt.

Mit einem Schlussspurt sondergleichen setzten die Jungs nun die Koppiger enorm unter Druck und selbige konnten sich mehrmals nur noch durch einen Befreiungsschlag aus der Umklammerung befreien, in der Folge sollten sich doch unsere Bemühungen auch mal auszahlen und siehe da, innert kürzester Zeit gelang es Michael und Matteo uns neuerlich in Tuchfühlung zum Cup-Finale zu bringen.

Wir waren nun am Drücker und die Zeit kam wo der Trainer von Koppigen nun seinen effektiven A-Junioren Spiel Praxis zugestand, was uns natürlich noch besser ins Spiel brachte.

Einen weiteren Treffer konnten wir jedoch leider trotz grosser Aufopferung aller Spieler nicht mehr erzwingen, ich denke wenn uns selbiger noch gelungen wäre, hätte es wohl lichterloh gebrannt in der Koppiger defensive, doch so konnten sie den Sieg nach Hause bringen.

Die Enttäuschung im FCG Lager war nach dem Schlusspfiff gross. «Wir könnten wohl dieses Spiel sogar offener gestalten hätten wir zur ersten Halbzeit denselben Druck und mit demselben Tempo über die Seiten gespielten wie in der zweiten, was uns jedoch leider nicht gelungen ist.

Schade hat's nicht gereicht zum Einzug in den Cupfinal. Vielleicht klappt's ja nächstes Jahr.

Ich möchte dem Team trotz der Niederlage für die tolle Darbietung gratulieren, und was ich vor allem sensationell fand ist, dass ihr bis zum Schlusspfiff nie die Hoffnung aufgegeben habt das Ding doch noch zu unseren Gunsten zu wenden.

GRATULATION JUNGS

Ab sofort gilt die volle Konzentration der Meisterschaft. Fünf Runden verbleiben, um den 3 Punkte Rückstand aufzuholen und einen möglichen Aufstieg in die CCJL noch zu realisieren.

Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.